psycho-thriller.net

Psycho-Thriller beginnend mit K

Mit "K" beginnende Namen der Psycho-Thriller.



Kaltmiete

2006, Deutschland, mit Henny Reents, Matthias Schloo und Pippa Galli.
Langsam verlieren Kathi, Nico und Tessa die Geduld mir ihrem WG-Mitbewohner, der sich nie sehen lässt. Sie beginnen einen kalten Krieg: Zuerst wird der Strom abgestellt, dann die Heizung, doch er rührt sich nicht. Schließlich bringt Kathi einen Therapeuten mit nach Hause...

Kamilla ist unterwegs

2001, Dänemark, mit Gareth Williams, Trine Dyrholm und Ulrich Thomsen.
Die Dänin Kamilla zieht in Las Vegas den Hochzeitsschleier an, um wenigstens einigermaßen dänisch zu heiraten. Doch dann kommen ihr Zweifel und sie besteigt das Motorrad eines wildfremden Mannes, der sie nach Los Angeles mitnehmen soll.

Kap der Angst

1991, Amerika, mit Jessica Lange, Nick Nolte und Robert De Niro.
Max Cady wird nach 14 Jahren Knast entlassen. Er will sich an seinem damaligem Pflichtverteidiger Sam Bowden rächen, den er für den Schuldigen an seiner Verurteilung hält. Max beginnt, Bowdens Familie zu terrorisieren.

Karla (2005)

2005, Amerika, mit Laura Prepon, Misha Collins und Tess Harper.
Als Karla blutjung auf Paul trifft, stimmt die Chemie zwischen den beiden sofort: Der gewiefte Beau, der sie stark begehrt und später auch ehelicht, ist für das einfache Mädchen der absolute Jackpot. Doch Pauls sexuelles Interesse flaut schnell ab. Nach kurzer Zeit muss...

Killing Blue

1988, Deutschland, mit Armin Mueller-Stahl, Michael York und Morgan Fairchild.
Die 16-jährige Ballettschülerin Ines wird tot aufgefunden, in ihrem Blut eine Überdosis Heroin. Als Hauptverdächtiger gilt der amerikanische Dealer und Zuhälter Miskowski. Der desillusionierte Berliner Kommissar Glass übernimmt zunächst ohne großen Ehrgeiz den Fall. Doch...

Kjaerlighetens Kjotere - Zero Kelvin

1995, Norwegen, mit Björn Sundquist, Gard B. Eidsvold und Stellan Skarsgard.
Ein arktischer Psycho-Thriller, angesiedelt unter europäischen Pelztierjägern in Ostgrönland 1928.

Kyua - Cure

1997, Japan, mit Anna Nakagawa, Masato Hagiwara und Tsuyoshi Ujiki.